NAUTISCHE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE PRAXISPRÜFUNG

Gemäß § 15 Abs. 11 Seeschifffahrtsgesetz (BGBl. 46/2012) ist die viadonau für die Ausstellung von internationalen Zertifikaten für die Führung von Motorjachten oder/und Segeljachten mit bis zu 24 m Länge und einer Bruttoraumzahl (BRZ) von weniger als 300 zuständig, wenn die Ausbildung nach der österreichischen JachtPrO absolviert wurde.

Die Internationalen Zertifikate basieren auf den Empfehlungen der UNECE und deren Resolution No. 40: International Certificate for Operators of Pleasure Craft (kurz: IC). 

 

Beachte deshalb: Staaten, die die Resolution der UNECE unterzeichnet haben (u.a. Kroatien) akzeptieren offiziell ausschließlich das IC als gültige Lizenz! Sämtliche Yachtversicherungen beziehen sich wiederum auf die Bestimmungen im jeweiligen Bestimmungsland (Charter-/Segelrevier).

Darum empfehlen wir dringend von allen anderen Scheinen/Lizenzen, die von vielen österreichischen "Schulen" oder Verbänden angeboten werden, Abstand zu nehmen!

 

Ausschließlich eine nach der JachtPrO abgelegte Lizenz sichert das IC und damit sorgenfreies Segeln oder Motorbootfahren auf See.

Deshalb bieten wir für alle Fahrtbereiche die qualitätsvolle Ausbildung ausschließlich nach der JachtPrO.

Fahrtbereich 1 (FB1)

 

auf einer Segelyacht oder Motoryacht:

  • 50 Seemeilen
  • 1 Nachtfahrt mit einer Nachtansteuerung

..............................................................................................................................................................................................................................................

 

Fahrtbereich 2 (FB2)

 

auf einer Segelyacht:

  • 500 Seemeilen
  • 18 Bordtage
  • 3 Nachtfahrten mit je einer Nachtansteuerung

auf einer Motoryacht: 

  • 300 Seemeilen
  • 12 Bordtage
  • 3 Nachtfahrten mit je einer Nachtansteuerung

..............................................................................................................................................................................................................................................

 

Fahrtbereich 3 (FB3)

 

auf einer Segelyacht:

  • 1.500 Seemeilen (davon mind. 500 sm als Skipper)
  • 48 Bordtage
  • 5 Nachtfahrten mit je einer Nachtansteuerung
  • 1 FB3-Langfahrt (durchgehend mind. 50 Stunden, davon durchgehend mind. 10 Stunden im FB3)

auf einer Motoryacht: 

  • 1.000 Seemeilen (davon mind. 250 sm als Skipper)
  • 36 Bordtage
  • 5 Nachtfahrten mit je einer Nachtansteuerung
  • 3 Überfahrten (zwischen Häfen, die mind. 100 sm von einander entfernt liegen)

Beachte: die Praxisprüfung entfällt, wenn nach dem FB2 eine upgrade-Theorieprüfung abgelegt wird, wobei die FB3-Voraussetzungen noch nicht erfüllt sein müssen. Die FB3-Lizenz wird erst nach Vorliegen aller FB3-Voraussetzungen ausgestellt.

..............................................................................................................................................................................................................................................

 

Fahrtbereich 4 (FB4)

 

auf einer Segelyacht:

  • 5.000 Seemeilen (davon mind. 2.000 sm als Skipper)
  • 70 Bordtage
  • 15 Nachtfahrten - davon mind. drei mit einer Nachtansteuerung
  • Ansteuerung von mind. vier unterschiedlichen Häfen in Gezeitenrevieren (Tidenhub bei Nippzeit mind. 2 m)
  • 1 FB4-Langfahrt (durchgehend mind. 500 sm, davon durchgehend mind. 10 sm im FB4; Ausgangs und Zielhafen müssen mind. 300 sm auseinander liegen)

auf einer Motoryacht:

  • 3.500 Seemeilen (davon mind. 1.400 sm als Skipper)
  • 70 Bordtage
  • 15 Nachtfahrten - davon mind. drei mit einer Nachtansteuerung
  • Ansteuerung von mind. vier unterschiedlichen Häfen in Gezeitenrevieren (Tidenhub bei Nippzeit mind. 2 m)
  • 1 FB4-Langfahrt (durchgehend mind. 500 sm, davon durchgehend mind. 10 sm im FB4; Ausgangs und Zielhafen müssen mind. 300 sm auseinander liegen)

..............................................................................................................................................................................................................................................

 

Erweiterung vom Segel-FB2/3/4 auf Motor-FB2:

  • 100 Seemeilen (auf einer Motoryacht)
  • 5 Bordtage (auf einer Motoryacht)

 

Erweiterung vom Motor-FB2/3/4 auf Segel-FB2:

  • 300 Seemeilen (auf einer Segelyacht)
  • 12 Bordtage (auf einer Segelyacht)